Sicherheit

Hersteller Gütesiegel für Deutschland

Polizeilich empfohlen, gemäß DIN EN 1627 und den Widerstandsklassen RC2 und RC3 geprüfte Fenster und Haustüren hindern Täter effektiv am Eindringen in Ihr Haus.

Widerstandsklassen RC1N – RC3 / geprüfte Sicherheit für Fenster und Türen

 

Die Klassifizierung nach DIN EN 1627 für neue Fenster und Türen ist seit 2011 europäisiert. Seit dem wurde die deutsche Bezeichnung Widerstandsklasse (WK) durch den Begriff Resistance Class (RC) ersetzt. Die Norm prüft die Widerstandsfähigkeit von verschiedenen Bauteilen in ihren Öffnungsarten in folgenden Klassen:

 

RC1N ist die unterste Widerstandsklasse, die nur einen begrenzten Grundschutz gegen Aufbruchversuche bietet. Fenster und Türen dieser Klasse werden bei der Zertifizierung manuell nicht überprüft und lassen sich voraussichtlich mit geringem Aufwand mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam öffnen. An die Verglasung ist keine Anforderung gestellt.

 

RC2N ist die „Einstiegsklasse“, die einer mechanischen Beanspruchung mit einfachem Werkzeug nach DIN EN 1627 standhalten muss. Zum einfachen Hebelwerkzeug zählen ein Schraubendreher und Keile. In dieser Klasse ist eine Anforderung an die Verglasung auch nicht gegeben.

 

In der deutschen Vornorm waren die beiden ersten Klassen (RC1N+RC2N) nicht vertreten. Das Kürzel „N“ steht für „national“, was als länderspezifische Ergänzung zu verstehen ist. Innerhalb dieser Klassen sind lediglich Anforderungen an das Rahmenelement gestellt. Die Verglasungen spielen bei der Bewertung nach DIN EN 1627 keine Rolle.

 

RC2 entspricht der alten Bezeichnung Widerstandsklasse 2 (WK2). Einbruchhemmende Elemente dieser Klasse erschweren den Einbruch mit einfachem Werkzeug. Während der manuellen Prüfung entsprechend DIN EN 1627 muss das Element mindestens 3 Minuten lang einem Einbruchversuch standhalten. Als Hebelwerkzeug kann der Prüfer einen Schraubendreher, eine Zange und Keile nutzen.

 

Die Widerstandsklasse RC2 wird von der Polizei als „Einstiegsklasse“ empfohlen. Der mechanische Schutz wird in der Regel von einer Pilzkopfverriegelung gleistet und beim Glas handelt es sich um einbruchhemmendes Sicherheitsglas, was entsprechend EN 356 geprüft ist.

 

RC3 ist die Widerstandsklasse, bei der ein Prüfer 5 Minuten Zeit hat, das Element auf Schwachstellen im Labor zu untersuchen. Neben der längeren Zeitdauer gegenüber dem Test bei der Klasse RC2 darf als zusätzliches Werkzeug die Brechstange / das Brecheisen verwendet werden. Die Verglasung im Element der >Widerstandsklasse< RC3 muss ein einbruchhemmendes Sicherheitsglas entsprechend EN 356 sein.

 

Fenster und Türen, die den Angriff entsprechend der Vorgaben der Widerstandsklasse RC3 standhalten, eignen sich für Bereiche mit besonderer Gefährdung. Wenn Sie im privaten Wohnbereich ein sehr hohes Sicherheitsbedürfnis haben und wertvolles Inventar schützen wollen, dann sollten Sie bei der Anschaffung von Fenstern und Türen eher in Elemente der Widerstandsklasse RC3 investieren. Die Erfahrung zeigt nämlich, dass Einbrecher ihr Vorhaben abbrechen, wenn die Zeit beim Durchbruchversuch immer länger erfolglos verstreicht.

Fensterbeschläge MACO-Multi-Matic

Qualitätsbeschläge für Fenster

Der richtige Beschlag entscheidet über Schutzqualität und Komfort Ihres Fensters. Fenster sind Ihre Verbindung zur Außenwelt. Und umgekehrt. Achten Sie auf hochwertige Beschläge! Licht und Luft für Ihr Zuhause: Fenster sind unentbehrlich. Doch Fenster sollen auch schützen: vor Sommer-

hitze, Winterkälte, Nässe … und vor Einbrechern. Daher sind Funktionalität und wirksamer Schutz so wichtig. Und die werden maßgeblich von den Fensterbeschlägen bestimmt.

Der MACO-Multi-Matic-Beschlag setzt hier neue Maßstäbe. Dieser innovative Dreh-Kipp-Beschlag bietet einzigartige Funktionen. Als einziger Fensterbeschlag weltweit bietet der MACO-Multi-Matic-Beschlag ein neuartiges, leicht bedienbares Verschlusssystem für mehr Schutz und Dichtigkeit.

 

MACO-Multi-Matic

 

 

Individueller Schutz

Der modular aufgebaute Beschlag MACO-Multi-Matic lässt sich an individuelle Sicherheitsanforderungen bis Widerstandsklasse RC3 anpassen.

 

 

Zertifizierte Qualität

Der MACO-Multi-Matic-Beschlag ist nach QM 328 zertifiziert.

In diesem anspruchsvollen Zertifizierungsprogramm durchlaufen die Dreh- und Drehkippbeschläge zahlreiche Tests, in denen die Lebensdauer und die Qualität nachgewiesen werden.

 

 

Flexible Nachrüstung

Durch das innovative Modulsystem lässt sich der MACO-Multi-Matic leicht mit weiteren Funktionen erweitern – auch nachträglich. Sollten sich die Anforderungen des Nutzers später einmal ändern: Der MACO-Multi-Matic-Beschlag passt sich einfach an.

 

 

Leichte Justierung

Das MACO-Multi-Matic Beschlagsystem bietet vielfältige Möglichkeiten zur leichten Justierung. Ergänzend zur einfachen Höhen- und Seitenverstellung des Fensterelementes lässt sich zum Beispiel der als

Pilzkopf ausgeführte Rollzapfenverschlussbolzen leicht justieren –

für optimalen Dichtschluss in Sekundenschnelle.

MACO-INVISSO

Der voll verdeckt liegende Drehkippbeschlag.

 

+ Voll verdeckt liegender Drehkippbeschlag

+ Keine sichtbaren Lagerteile

+ Freie Farbwahl für Fensterflügel und -rahmen

+ Zertifiziert nach QM 328

+ Nachträglich mit zusätzlichen Funktionen erweiterbar

+ Erfüllt die hohen ästhetischen Ansprüche moderner Architektur

+ Geeignet für Tür- und Fensterflügel bis 3 m² bzw. 150 kg*

+ Für einbruchhemmende Fenster gemäß DIN EN 1627–1630

+ 3-flügelige Fenster ohne Setzpfosten realisierbar

Einbruchhemmend

 

Der MACO-Multi-Matic Qualitätsstandard ist besonders zuverlässig – so sind alle Sicherheitsschließstücke im Stahl verschraubt. Zukunftssicher: Sie können die Sicherheitsstufen auch nachträglich bis WK2 aufrüsten.

Energieeinsparung

 

Mit der MACO-Spaltlüftung lassen sich die Fensterflügel leicht vom Rahmen abheben. Das ermöglicht eine dauerhafte Frischluftzufuhr ohne nennenswerten Energieverlust. So schützen Sie Ihre Gesundheit und Ihr Portemonnaie.

Stulpentriegelung

 

Stulpflügelgetriebe mit kinderleichten Entriegelungsthebel für hohen

Bedienkomfort

Sicherheit